Informationszentren im Kinderland Bayerischer Wald

 

Das Informationszentrum Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein

Wir im ArberLand stehen unseren Urlaubsgästen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Außer den Touristinfos gibt es bei uns zahlreiche weitere Informationszentren – zu den Themen Eisenbahn bis zu den Bienen.

Der Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein

Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein: Die Grenze läuft mitten durch

Einen Wassertropfen auf seiner Reise durch den Bayerischen Wald und den nahen Böhmerwald begleiten. Eine Modelleisenbahn selbst steuern und dabei Tschechisch lernen. Der Grenzbahnhof Bayerisch-Eisenstein ist mehr als ein reines Informationszentrum. weiter »

Das Naturpark-Informationshaus in Zwiesel

Informationsstelle im Naturparkhaus Zwiesel

Wer schon immer einmal wissen wollte, was der Unterschied zwischen dem Naturpark Bayerischer Wald und dem Nationalpark Bayerischer Wald ist, der ist im Naturparkhaus Zwiesel richtig. Das als "Nullheizenergiehaus" konzipierte Gebäude wird ganzjährig mit Sonnenenergie geheizt. weiter »

Die Experimentierecke in der Pfahl-Infostelle in Viechtach

Die Pfahl-Infostelle in Viechtach: Mitmachen erwünscht

Der Pfahl ist ein mächtiges, 150 km langes Quarzriff. Um ihn ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Auf ihm stehen Burgen und Schlösser. Hier leben seltene Tiere, wachsen seltene Pflanzen. Einen prima Eindruck über die Vielfalt des Lebens- und Erlebnisraumes Pfahl verschafft die Info-Stelle in Viechtach. weiter »

Das Haus der Bienen in Kirchberg im  Wald. Foto: Touristinformation Kirchberg im Wald

Im Haus der Bienen den Schwänzeltanz beobachten

Wie leben eigentlich die Geschwister von Biene Maja und ihrem Freund Willi? Und was ist ein Schwänzeltanz? Das erfährst du von einem schlauen Imker beim Rundgang durch das "Haus der Bienen" in Kirchberg im Wald. Und wenn du Glück hast, läuft dir dabei sogar eine echte Honigkönigin über den Weg. weiter »

Das Informationszentrum Hans-Eisenmann-Haus, im Vordergrund eine Schulklasse

Hans-Eisenmann-Haus: Eine Ausstellung, die Kinder mögen

Natur Natur sein lassen – so lautet das Motto des Nationalparks Bayerischer Wald. Die spannenden Wege zu diesem Ziel zeigt eine neu konzipierte Dauerausstellung im Hans-Eisenmann-Haus. Dabei regt eine eigene Kinderlinie auch junge Besucher an, sich mit der Nationalparkphilosophie zu beschäftigen. weiter »